02
Feb
Strukturen der neuen Rechten
19:00
Donnerstag, 02.02.2017

Deutschland rückt nach Rechts. In den letzten Jahren gründeten sich zahlreiche Bürgerbewegungen, Parteien und Zeitungen. Gemeinsam ist diesen ihr rechtes Weltbild. Mit „Pegida“ und der „Demo für Alle“ gelingt es der „neuen Rechten“ regelmäßig tausende von Menschen auf die Straße zu bringen. Mit der AfD erhält eine rechte Partei mit oftmals zweistelligen Wahlergebnissen Einzug in die Parlamente. Begleitet werden diese durch Mediennetzwerke wie dem Kopp Verlag oder der Wochenzeitung Junge Freiheit. Gemeinsam ist es ihnen gelungen Einfluss auf die gesellschaftlichen Debatten zu nehmen und einen neuen Rassismus salonfähig zu machen.

Mit der Veranstaltung „Strukturen der neuen Rechten“ möchten wir, die Initiative Rechtspopulismus stoppen!, einen näheren Blick auf die Akteure und Organisationen dieser neuen rechten Bewegung werfen und im Anschluss über Ideen was wir dieser entgegensetzen können diskutieren. Dazu haben wir als Referentin Janka Kluge, Mitglied der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes/Bund der Antifaschisten (VVN/BdA) eingeladen.

von der Initiative Rechtspopulismus stoppen! – www.irs-stuttgart.tk